Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Der Kandidat

Wer ich bin und was mich antreibt

Seit über 20 Jahren engagiere ich mich inzwischen in der lokalen Politik. Dabei ging es mir immer um Überzeugungen und das Überzeugen, nie ging es um Karriere oder eigene Interessen. Mein Engagement galt und gilt dabei immer einem Mehr an Demokratie, einem Mehr an sozialem Zusammenhalt und einem Mehr an Gerechtigkeit. Diese Grundsätze haben sich nie geändert. Deshalb und weil man diese Werte nicht allein erstreiten kann, bin ich seit 2005 Mitglied der LINKEN.

  • Inzwischen bin ich 40 Jahre alt, lebe mit meiner Lebensgefährtin und deren drei Kindern in der Weißen Stadt und kann daher die Welt auch heute noch durch Kinderaugen sehen.
  • Ich bin in Oranienburg geboren und aufgewachsen: Ich kenne jede Ecke und habe die Entwicklung dieser Stadt und ihrer Ortsteile verfolgt. Ich werde immer dafür streiten, dass die Stadt- und die Ortsteile ihren eigenen Charme behalten.
  • Im Hauptjob arbeite ich als Kundenbetreuer bei einem Mobilfunkanbieter. Menschen zuzuhören, Probleme zu erkennen und Lösungen zu finden, sind meine Stärken.
  • Im Nebenjob bin ich Wahlkreismitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Harald Petzold. Vor Ort bei ehrenamtlich tätigen Menschen Anregungen aufzunehmen und ziviles Engagement zu unterstützen liegt mir.
  • In meinem Leben habe ich schon einige Jobs gehabt, die nicht mehr waren als die Sicherung des Lebensunterhalts. Immer werde ich dafür streiten, dass diese Stadt gerade auch für die Menschen da ist, die sich am Ende des Geldes das Monatsende herbeisehnen.
  • Ich habe auch in jungen Jahren mein Leben in vollen Zügen genossen und mir neben Politik auch Zeit für Freunde und Partys genommen. Mit voller Überzeugung trete ich noch heute für Freiräume und Selbstbestimmung für die jungen Menschen in unserer Stadt ein.
  • Nicht nur ich bin älter geworden, sondern auch meine Familienangehörigen und Genoss*Innen. Eine Stadt, in der Menschen aktiv alt werden können, ist mir ein persönliches Anliegen.
  • Als Teamleiter durfte ich mit mehr als 20 Mitarbeiter*Innen arbeiten. Das ist nichts im Vergleich zu unserer Verwaltung, aber eine gute Grundlage.
  • Ich bin Mitglied der LINKEN. Unsere Fraktion gestaltet aktiv und konstruktiv diese Stadt. Meine Ideen sind daher nicht nur die meinen, sondern berücksichtigen Hinweise und Anregungen vieler kompetenter Genoss*Innen und Mitmenschen.
  • Ich engagiere mich in Initiativen und Zusammenschlüssen. Die Anregungen von Menschen unterschiedlichster Überzeugungen nehme ich auf und lasse sie in die aktive Politik einfliessen.Für eine offene Gesellschaft stehe ich ein. Für mich zählt immer die/der Einzelne statt Herkunft, Hautfarbe, sozialer Status, Aussehen oder Religion.
  • Als Stadtverordneter kenne ich die hiesige Politik und die Akteure genauso wie die Fakten. Ich bin es gewohnt, mit allen demokratischen Fraktionen zusammenzuarbeiten.
  • Manche nennen mich einen streitbaren Geist, manche bezeichnen mich als verlässlich. Beides ist richtig. Ich kann klar Position beziehen, konstruktiv streiten und am Ende sinnvolle Kompromisse finden. Getroffene Vereinbarungen gelten und gemeinsam gefundene Lösungen setze ich um.
  • Ich bin es gewohnt, in Teams zu arbeiten und Menschen einzubinden. Personenkult und einsame Entscheidungen sind nicht mein Ding.