Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ein Wahlergebnis das schockiert.

Enrico Rossius

Vielen Dank an 2131 Wählerinnen und Wähler. Ihre Stimme für mich ist eine Stimme für wirkliche Bürgerbeteiligung, für sozialen Ausgleich, für bezahlbare Wohnungen, für gute Kitas und Schulen, für städtische Einrichtungen á la Schlosspark und TURM für alle und für eine Mobilität, ausgerichtet an den Interessen der Menschen. Für diese Politik stehe ich, genau wie meine Partei, auch in Zukunft. Sie haben diese Stimme für mich gegen einen rechten Zeitgeist und trotz zahlreicher Diffamierungskampagnen der Rechten gegen meine Person abgegeben. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich.

Leider ist das Ergebnis in dieser Stadt sowohl bei der Bundestagswahl als auch bei der Bürgermeisterwahl ein Verheerendes. Eine extrem rechte, populistische, nationalistische und fremdenfeindliche Partei ist in unserer Stadt klar zweitstärkste Kraft. Stärkste Kraft ist klar die Interessensvertreterin der Banken und Konzerne, die CDU.

Für uns ist dies kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, sondern es ist ein Grund, unsere Aufgabe intensiv, lautstark und klar weiter wahrzunehmen. Zur Bürgermeister-Stichwahl stehen zwei klar konservative Kandidat_Innen zur Auswahl. Über eine eventuelle Wahlempfehlung werden wir noch beraten. Schon jetzt stellen wir aber klar: Ein “Weiter so” an der Stadtspitze wird es mit uns nicht geben! Entscheidungen, an den Menschen in dieser Stadt wie an Stadtverordneten vorbei, müssen ein Ende haben. Eine Politik, die man sich leisten können muss, wird unseren noch deutlicheren Widerspruch finden.

Wir werden uns personell neu aufstellen. Als bisheriger Ortsvorsitzender werde ich mich zukünftig ausdrücklich auf meine Aufgabe als Stadtverordneter konzentrieren, um noch deutlicher Ihre Stimme in der kommunalen Politik zu sein.

Wer erwartet, dass wir dem Zeitgeist nachlaufen oder unser Fähnchen in den Wind hängen, täuscht sich. Einem klar rechts-konservativen nationalistischen Zeitgeist werden wir weiterhin Solidarität, sozialen Ausgleich und eine echte Demokratie entgegenstellen. Darauf dürfen Sie sich bei Ihren LINKEN verlassen. Und wenn Sie dies ähnlich sehen und auch den Mut haben, gegen diesen Zeitgeist einzustehen, dann fordere ich Sie auf: Treten Sie ein in und für Ihre LINKE!

Ihr Enrico Rossius

Jetzt Eintreten für soziale Gerechtigkeit und gegen den Rechtsruck!