Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kinder sind mehr Wert!

Ein Spielplatz gehört in jedes Wohngebiet

Wir finden: “Ein Spielplatz im Wohngebiet gehört einfach dazu!” Leider sehen das die beiden anderen großen Parteien in Oranienburg völlig anders. Auch die neue Spielplatzleitplanung der Stadt zeigt eindeutig, dass wir davon noch weit entfernt sind.  Von 30 Wohngebieten sind gerade einmal 10 mit einem angemessenen öffentlichen Spielplatz versorgt.

Natürlich ist auch uns klar, dass die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte nicht mal eben schnell ausgeglichen werden können. Dass aber zumindest alle Kinder, die jetzt geboren werden ,in ihrer Kindheit noch einen passablen Spielplatz im Wohngebiet genießen können, schien aus unserer Sicht nicht zu viel verlangt. Dazu müssten in jedem Jahr zwei Wohngebiete mit einem Spielplatz versorgt werden.

Im Sozialausschuss haben CDU und SPD aber schnell klar gemacht, dass mehr als ein Spielplatz im Jahr nicht gewollt ist. Auch die zuerst zu versorgenden Wohngebiete wurden hier schon festgelegt. Als LINKE konnten wir immerhin erreichen, dass die dicht bewohnte Weiße Stadt zwischen Oranienburg Süd, Lehnitz und Germendorf mit in die Prioritätenliste aufgenommen wurde. Auch werden auf Drängen der LINKEN die Schulspielplätze an der Comeniusschule und den Schulen in Schmachtenhagen und Sachsenhausen freigegeben, um den nötigsten Bedarf zu decken.

Wohngebiete, wie Tiergarten oder die Mittelstadt westlich der Berliner Straße, werden aber dennoch weiter auf einen Spielplatz warten müssen! Das letzte Wohngebiet wird erst im Jahr 2038 versorgt sein. Entsetzt waren wir dann aber schon, als Bürgermeister Alexander Laesicke selbst diesen Kompromiss im Hauptausschuss mit einem Haushaltsvorbehalt in Frage stellen wollte.

Zustimmen werden wir diesem Kompromiss, schon um zu verhindern, dass der Bürgermeister selbst diesen einen Spielplatz pro Jahr noch kippt. Erledigt ist das Thema für die LINKE aber noch lange nicht. Die Stadt muss dafür sorgen, dass auch die Investoren beim Wohnungsbau verpflichtet werden, einen Spielplatz zu errichten. Das werden wir aktiv einfordern. Bei jedem Haushalt und bei jeder Möglichkeit werden wir für weitere Spielplätze werben. Das sei den Kindern und unseren Wählern versprochen.